Unser täglich Brot …

Ich empfehle Ihnen, sich mindestens eine Stunde Zeit für Ihr tägliches Schreibvorhaben zu nehmen. Für mich ist eine Stunde die kleinste sinnvolle Arbeitseinheit, ob es nun ums Brainstorming von Ideen, das Schreiben oder das »Polieren« von Entwürfen geht. Ich habe festgestellt, dass ich etwa 30 Minuten brauche, um richtig warm zu werden. Aber das mag bei Ihnen anders sein.

… Weiterlesen

Finden Sie Ihre Routine!

Reservieren Sie sich Zeit, gehen Sie an einen ruhigen Ort und arbeiten Sie. Wenn Sie das auch nur eine Stunde täglich tun können, prima! Dann sind Sie nach exakt 224 Tagen fertig (Wie ich auf diese Zahl komme, erfahren Sie in meinem Buch StoryTurbo: Der Praxis-Ratgeber mit System). Das ist deutlich weniger als ein Jahr, noch nicht mal zwei Drittel, und das mit nur einer Stunde »Arbeit« täglich! Ein Buch pro Jahr? Überhaupt kein Problem für Sie.

… Weiterlesen

Glaube, Liebe, Hoffnung

Die Tätowierung in Form eines Kreuzes (Glaube), eines Herzens (Liebe) und eines Ankers (Raten Sie mal!) ist bei Seeleuten sehr beliebt. Auch Sie sollten sich diese Einstellung zu eigen machen, wenn auch nicht zwangsläufig auf den Unterarm tätowieren. Können Sie natürlich trotzdem.

… Weiterlesen

Über das Lesen

Also ich sehe das so: Wenn Sie ein hervorragender Fußballer werden wollen, müssen Sie Fußball spielen, den ganzen Tag, jeden Tag. Wie ein Bekloppter. Ihre Freunde werden mit den Köpfen schütteln, aber das ist Ihnen bald schon egal. Weil Sie Wichtigeres zu tun haben, als sich um deren Köpfe zu kümmern. Nämlich:

… Weiterlesen

Wer ist dieser Typ eigentlich?

Ich habe nicht Germanistik studiert (sondern Elektrotechnik), hatte bislang nichts mit Journalismus zu tun und bin auch sonst nicht unbedingt das, was man sich noch vor 20 Jahren unter einem »richtigen« Autor vorgestellt hätte. Ich rauche ja nicht mal (mehr). Und eine Schreibmaschine habe ich sowieso noch nie besessen. Daher stellt sich für Sie vielleicht die (berechtigte) Frage:

Warum erlaube ich mir eigentlich, etwas übers Schreiben zu verfassen? Wer bin ich denn überhaupt?

… Weiterlesen